News Ticker

Am höchsten bewertete Logs – Anerkennung für Cacheowner

Mitten im Jahr des Versteckens ist es Zeit, den Cache-Ownern, die mehr als das Übliche machen und bemerkenswerte Caches für die Community verstecken, Deine Anerkennung zu zeigen. Eine Möglichkeit besteht darin, wohlüberlegte und nette Logs zu schreiben. So bekommst Du Deinen Smiley und der Cache-Owner erfährt, wie sehr Dir das Cache-Erlebnis gefallen hat.

Wusstest Du, dass Du für die Logs abstimmen kannst, die für Dich besonders nützlich oder unterhaltsam waren? Im Jahr 2021 haben wir eine neue Funktion eingeführt, mit der Spieler die hilfreichsten Logs hervorheben oder “großartige Geschichten” wählen können. Wir möchten diesen Moment nutzen, um ein paar schöne Logs und die Spieler, die sie geschrieben haben, vorzustellen.

  • Der Geocacher RikuVerneri erzählt die Geschichte, wie er aus Versehen den frisch veröffentlichten Geocache GC9JNX1 fand – obwohl er an einen falschen Ort gerutscht war:

“Wie ein Geo-Kollege sagen würde: “Ja, nur zufällig”. Wir waren zum… Skifahren und Verstecken in Kuttajärvi. An diesem Punkt hielten wir an, um die Klippen zu bewundern. Sie erinnerten uns daran, wie wir vor 40 Jahren mit ein paar Jungs von den Klippen ins Wasser gesprungen sind.

Dann sah er direkt etwas, das sich als Geocache entpuppte. Hier hätte kein Gefäß sein dürfen, und es gab viele Fragen: Das Finale von einem Multi oder von einem Rätsel-Cache? Ein Geocache der noch nicht veröffentlicht ist? Nein, ein frisch veröffentlichter Geocache! Wie war nochmal die Abkürzung, die der Erstfinder verwendet? Und wie kommt der Cache an diesen Ort?

Als ich wieder zu Hause war las ich die Cache-Beschreibung, und es stellte sich heraus, dass der Cache nicht am richtigen Ort lag. Gilt dieser FTF für mich, obwohl ich den Cache nur versehentlich und am falschen Ort gefunden habe?! Danke für den Cache!”

“… Ich muss sagen, dass das wahrscheinlich das beeindruckendste Gadget/TB-Hotel ist, das ich je gesehen habe. Die Konstruktion und das Design sind wirklich atemberaubend! Ich habe viele TBs discovert und habe drei weitere abgelegt, die ich dabei hatte. Als ich dachte, dass es jetzt nicht mehr besser geht, machte Jason ELF daraus! Zuerst gab er mir einen tollen Colorado Geocoin, den ich nach einem seiner Videos gewonnen hatte, ich konnte es gar nicht glauben!

Ich hatte noch nie in meinem Leben etwas gewonnen und ich konnte es gar nicht glauben, bis er mir als Beweis meinen Gewinnerkommentar unter seinem Video zeigte. Als nächstes schenkte er mir einen coolen Igonotus Peverell Trackable. Es wurde aber noch besser, als er mir seine beeindruckende Sammlung von Geocoins zeigte! Abschließend konnte ich nicht widerstehen und ich kaufte ein paar neue Geocoins für meine persönliche Sammlung von ihm. Insgesamt war es ein schöner Tag in diesem großartigen Staat Colorado.

Wenn ich diesem Geocache 1 Million Favoritenpunkte geben könnte würde ich es machen, aber leider kann ich nur einen vergeben. Es hat Spaß gemacht, diesen Cache zu lösen, und es war toll mit euch zwei und Rino Zeit zu verbringen! Danke an alle für dieses verrückte Hobby und die Geocaching-Gemeinschaft, und danke für den besten Geocache, den ich seit langem gefunden habe!”

  • GC9K4G1 ermuntert die Finder dazu, die Geschichte ihres Benutzernamens zu teilen. FranCo_bain erzählt die Geschichte, wie sein Name entstand:

“Heute zusammen mit Cache_Less den Cache “Geocacher(in) – was bedeutet dein Name?” um 18:19 Uhr besucht und nach kurzer Zeit schon erspäht!

Das Rätsel war schnell gelöst, dies sogar ohne Hilfe und dass obwohl keiner der Vereine sich mit irgend einer Leidenschaft von mir decken!

Auch mein Name stammt aus meiner Jugendzeit. Dazumal als wir zu dritt die berühmte Band WTF gründeten (was du kennst die nicht!?!?), spielten wir vor allem Coverlieder der eher unbekannten Band Nirvana. Dies führte dazu, dass ich auf der Schule einen Spitznamen erlangte, welcher dem des Sängers der Originalband ähnelte… Der Ruhm verging, die Band löste sich auf, mein Spitznamen blieb.

Und ja auch mein Name ist für die vielen Nanos in der Stadt viel zu lang…

Danke Abunadh61 und Jelleri fürs Auslegen und Pflegen dieser Dose, die Idee ist lustig und ich erwische mich immer wieder mal wie ich die Logs im Cache durchgehe und die Geschichten der Namensherkünfte lese.”

  • Der Extrem-Geocacher Marthijn. erzählt die unglaubliche Geschichte, wie sein Team den 5/5 Klettermulti GC9JVFR fand:

“… Um ungefähr halb zwölf trafen wir uns am Parkplatz, von hier aus wanderten wir in der Gruppe in Richtung Spielfeld. Schon bald fanden wir die ersten Dosen und wir teilten uns auf. Zum Glück hatte ich zwei Seile dabei, denn eines verschwand schnell mit einer Gruppe von anderen Kletterern. Wurfleinen entpuppen sich als Mangelwarne, und Met218 (hauptsächlich) lief ständig mit Wurfleinen hin und her.

So geht es stetig weiter, ab und zu rufen wir ein paar Infos herunter und gehen zum nächsten Baum.

Am Ende bleiben uns zwei Optionen, von denen eine schnell auszuscheiden scheint. Nach langem Schielen und während wir noch ein paar Bäume hochklettern in der Hoffnung, einen der beiden wirklich Optionen abhaken zu können, hören wir ein “ICH SEHE IHN!” Der Laserpointer hilft, damit ihn alle sehen, und wir versuchen, die Wurfleine an Ort und Stelle zu bringen. Mein eigenes Katapult scheint es in puncto Höhe nicht zu schaffen, aber zum Glück gibt es noch mehr! Wir ziehen das Seil über eine schöne Achsel, von wo aus der Cache zugänglich zu sein scheint.

Da sonst niemand so viel Energie hat (ich insgeheim auch nicht mehr) beschließe ich, den Aufstieg zu beginnen. Bei einem Drittel spüre ich schon die heutige Kletterei, aber nach der Hälfte spielen die Muskeln wieder etwas mit und ich bin auch im Nu oben. An alle COs: Vielen Dank für diese großartige Herausforderung! Ein verdienter Favoritenpunkt wurde bestellt.”

  • TheTreeWhisperer erzählt von einer Höllenfahrt auf dem Weg zum Fund von GC9N7NR! Schon allein die Einleitung lässt erahnen, was sich hier für ein Abenteuer entwickeln würde:

“Nachdem ich am Lagerfeuer viele Geschichten über einen mysteriösen Cache gehört hatte, der lange veröffentlicht, aber nie gefunden wurde, streifte ich durch die verschlafenen Straßen in der Nähe von Bookham in der Hoffnung, dass ich vielleicht eines Tages diesem seltsamen Objekt und dem leeren Logbuch darin gegenüberstehen würde.

Nach einer viele Minuten andauernden Pilgerfahrt und mit sinkender Stimmung befand ich mich plötzlich unter einer Brücke. Als ich den vom Monolithen geworfenen Spätnachmittagsschatten betrat, spürte ich eine Veränderung in der Atmosphäre – vielleicht war ich zufällig auf einen anderen einsamen Cacher gestoßen, der auf der Suche nach leeren Logbüchern den Globus umwandert?

Als ich mich sorgfältig umsah, sah ich keine Anzeichen von Lebewesen. Als ich dann nach oben blickte, erspähte ich tatsächlich etwas Bemerkenswertes! Konnte das meine Beute sein? Dieser legendäre ungefundene Cache, von dem ich schon dachte, dass er nur eine Legende sei? Grausamerweise war die funkelnde Schönheit, die ich erspäht hatte, hoffnungslos außerhalb meiner Reichweite – hoch über einer reißenden Flut von Wasser, die schon so manches Leben gekostet hat …”

Diese Logs sind nur einige von vielen, die Owner von Geocaches zum Lächeln gebracht haben. So können die Owner auch weiterhin inspirierende Geocaches verstecken. Wir danken allen Geocachern, die ihre Wertschätzung für die Owner mit schönen Logs ausdrücken. Und natürlich auch einen großen Applaus für die Owner, die der Geocaching-Gemeinschaft unvergessliche Momente schenken. Dank euch existiert Geocaching, ohne euch wäre all das nicht möglich.

* Hinweis des Autors: Viele dieser Logs wurden zunächst ins Englische übersetzt. Bitte habt Verständnis, dass der Inhalt im Rahmen der Übersetzung ggf. leicht verändert wiedergegeben wird.


Source: Geocaching

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Translate »
UA-60859832-1
%d Bloggern gefällt das: