News Ticker

Wie Du Deine ersten Geocaches findest: Tipps für neue Cacher

Es gibt kaum etwas Aufregenderes als Deinen ersten Geocache-Fund. Du öffnest den Cache und hast plötzlich Zugang zu einer globalen Schatzsuche, die ohne Dein Wissen schon die ganze Zeit über im Gange war. Das fühlt sich an wie Magie.

Aber, wie jeder Cacher weiß, kann man beim ersten Fund auch verwirrt sein. Manchmal lässt sich der erste Cache erst nach ein paar rätselhaften DNFs (Geocache Nicht Gefunden) finden. Aber mach Dir keine Sorgen! Wir sind ja da mit neun Tipps, um die Verwirrung zu beenden und sicherzustellen, dass Dein Weg zu Deinem ersten Fund gerade und eben sein wird.

  1. Kenne die Genauigkeit Deines GPS
    Deine GPS-Navigation bringt Dich nur ungefähr 9 Meter (30 Fuß) in die Nähe des Caches, nach dem Du suchst. Wenn Du an den Koordinaten angelangt bist, kannst Du Dein GPS-Gerät wegstecken und kannst mit der Suche nach dem Geocache beginnen.
  2. Klassische Behälter und Verstecke
    Das beliebteste Beispiel eines Geocaches ist der Tupperware-Behälter im Wald, aber Geocaches sind oft getarnt als Steine, Backsteine, Vogelhäuschen oder andere Alltagsgegenstände. Etwas Anderes, nach dem Du die Augen offen halten solltest, sind typische Behälter wie zweckentfremdete Tablettenröhrchen, Munitionsboxen und Nakros.
  3. Benutze Deine Geo-Sinne
    Wenn Du nach dem Cache suchst, dann frage Dich, was passt nicht in die Gegend? Was fühlt sich hier fremd an? Eine andere gute Frage: Was sieht zu offensichtlich aus, um der Geocaches zu sein? Manchmal ist der offensichtlichste Ort genau dort, wo der Cache versteckt ist.
  4. Tipps zum Loggen
    Wenn Du den Geocache gefunden hast, dann signiere das Logbuch vor Ort und poste einen Log für den Geocache in der Geocaching® App. Geocache-Owner und andere Cacher lieben es, einen guten Log zu lesen, also lass Deiner Kreativität beim Schreiben freien Lauf und erwähne im Online-Log auch Einzelheiten über Deinen Cache-Ausflug und wie Du den Cache gefunden hast.
  5. Bring Freunde mit
    Gibt es eine bessere Möglichkeit, Freunde und Familienmitglieder zusammenzuschweißen, als wenn man seine Fähigkeiten vereint und zusammen auf eine Schatzsuche geht? Geocaching mit Freunden ist nicht nur eine tolle Aktivität im Freien, sondern es erhöht auch Deine Chancen, Caches zu finden.
  6. Sieh Dir das Geocache-Listing an
    Bevor Du nach einem Cache suchst, schau Dir seine Listingseite in der App oder auf der Website an. Geocaches gibt es in allen Formen und Größen, also ist es gut, wenn Du eine Vorstellung davon hast, welche Art Cache Du suchst. Geocache-Listings zeigen die Größe des Caches und seine Schwierigkeits- und Geländewertung. Du bekommst auch oft hilfreiche Infos aus vorherigen Logs oder einen Hinweis im Geocache-Listing.
  7. Das Hilfsmittel Nr. 1: ein Stift
    Um einen Cache zu loggen, muss das Logbuch vor Ort signiert werden. In manchen Geocaches befindet sich ein Stift oder Bleistift im Behälter, aber in vielen nicht. Achte darauf, dass Du immer einen Stift mitnimmst, damit Du jedes Logbuch signieren kannst, das Du findest.
  8. Respektiere Deine Umgebung
    Trample nicht in Blumenbeeten, beschädige keine Mauern beim Klettern oder beschädige fremdes Eigentum beim Versuch, den Cache zu finden. Ein Geocacher sollte den Versteckort eines Geocaches so verlassen, wie er ihn vorgefunden hat. Oder noch besser, zeige ein wenig CITO-Geist und verlasse den Ort noch sauberer als Du ihn vorgefunden hast!
  9. Übung macht den Meister
    Die beste Art, sich beim Finden zu verbessern ist Übung. Mit jedem Geocache lernst Du etwas Neues, schärfst Deine Geo-Sinne und häufst Dein Geocaching-Wissen an. Es ist unglaublich, wie sehr sich die eigene Perspektive ändern kann, selbst zwischen Deinem ersten und zehnten Fund. Plötzlich siehst Du potentielle Geocache-Verstecke jedes Mal wenn Du nach draußen gehst, und Deine Fundzahl nimmt auch zu.

Welche freundlichen Tipps hast Du für Geocacher, die gerade erst anfangen?


Source: Geocaching

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Translate »
UA-60859832-1
%d Bloggern gefällt das: