News Ticker

Wie man sich von DNFs erholt

Die Suche nach einem Cache, die in einem DNF-Log endet, kann ein frustrierendes Erlebnis sein. Du suchst ewig lang im Umkreis der Koordinaten, schaust unter jeden Stein und an jedem Ast nach, aber das Logbuch will sich einfach nicht zeigen. Aber wenn Du nur ein wenig Deine Einstellung änderst, wird ein DNF das erste Kapitel einer epischen Geocaching-Geschichte statt einer einzelnen frustrierenden Geocaching-Episode.

Einen DNF zu loggen muss keine Niederlage bedeuten. Sieh es stattdessen als Vorbereitung für ein inspirierendes Comeback in der Zukunft. Irgendwann wirst Du den Cache finden und dieses traurige blaue Gesicht in einen strahlenden, gelben Smiley verwandeln. Wir haben Geocacher auf Facebook darum gebeten, uns ihre Geschichten über DNFs, die sie später doch noch gefunden haben, zu erzählen, und wir teilen hier ein paar davon mit Euch. Lies die Geschichten unten.

Ein 5/1 Cache wurde am 4. Mai 2017 ziemlich in der Nähe meines Wohnortes veröffentlicht, also dachte ich, dass ich den FTF (Erstfund) machen würde. Ich hab den FTF bekommen, aber das war 6 Monate später, am 11. November 2017. Mein Cacherkumpel und ich haben schätzungsweise mindestens 25 Stunden mit intensivem Suchen verbracht und haben alles katalogisiert, das NICHT der Cache war. Der STF (Zweitfund) war 10 Monate nach uns.
-Mary E.

Ein Cache, der sich tief in einem abgelegenen schottischen Wald befindet, der seit 5 Jahren nicht gefunden wurde und für den ich vor 3 Jahren einen DNF loggte. Eigentlich ein etwas schlecht durchdachter Rachefeldzug … ich hab das Auto am späten Nachmittag verlassen, das Tageslicht reichte eigentlich kaum noch, um dorthin und wieder zurück zu kommen und ich hatte keinen Proviant, nichts zu trinken, keine Wechselklamotten, keine Taschenlampe … nur ich, mein Hund und mein Handy ohne Empfang, nur die heruntergeladenen Cachedaten. Durch einen Wartungsbesuch von einem Freund des Cachebesitzers erfuhr ich, dass der Cache noch da war, und mit 3 Jahren mehr Caching-Erfahrung war es ein relativ schneller Fund. So kam ich 10 Minuten, bevor es total dunkel war, wieder beim Auto an.
-Kevin S.

Denk dran: Sei beim Cachen immer vorbereitet mit Wasser, wärmender Kleidung und es sollte immer jemand wissen, wo Du bist!

GC2F4VJ – Pilot Peak. Von Mutter Natur kurz vor dem Gipfel besiegt. Einen Monat später kam ich zurück, um den Fund doch noch zu holen. Der Cache war fast 2 Jahre zuvor ausgelegt worden. Was wir alles für verrückte Sachen machen, um einen FTF zu bekommen. Drei andere Leute haben ihn nach uns noch geloggt. Falls jemand einen einsamen Cache sucht – der letzte Fund war 2018.
-Tim P.

Unsere erste große Wanderung in Schottland. Am ersten Tag erreichten wir den Gipfel nicht. Am zweiten Tag haben wir die längere Stecke genommen und haben es bis zum Gipfel und zum Cache geschafft. Tolles Erlebnis.
-Kevin R.

Welche Tipps hast Du, um einen zweiten Anlauf zu nehmen? Hast Du je einen DNF beim 2. Versuch gefunden? Teile es mit uns in den Kommentaren unten!


Source: Geocaching

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Translate »
UA-60859832-1
%d Bloggern gefällt das: