News Ticker

Bringe Deine Kinder mit Geocaching nach draußen

Was machst Du mit einem Kind oder Jugendlichen, der sein Smartphone niemals ablegen will? Wie wäre es mit einer Aktivität, die jeden nach draußen bringt und das Smartphone verwendet? Ja, Du hast es erraten: Geocaching. Aktivitäten wie Geocaching können Kindern dabei helfen, ihre Zeit im Freien zu genießen, indem sie Technologien nutzen, um ihre Beziehung zur Natur zu pflegen. Ganz gleich, ob Du Kinder, Tweens oder Teenager hast, hier findest Du die ersten Schritte.

Bringe Deine Kinder mit Geocaching nach draußen, nach Altersgruppe aufgeschlüsselt:

GeoKids (Sieben und jünger)
Wähle einfache Geocaches und oftmals gilt: je größer, desto besser. Du möchtest, dass sie in der Lage sind, die Geocaches selbst zu finden und zu packen. Das einzigartige Gefühl der Entdeckung wird Deine kleinen Entdecker dazu bringen, immer wieder zurückzukommen! Außerdem: Je größer der Cache, desto wahrscheinlicher ist es, dass Du SWAG (Spielzeug und Krimskrams) für Deine kleinen Geocacher zum Tauschen und Vergnügen findest. Ein Tipp von allen Eltern da draußen: Vergiss die Snacks nicht!

GeoTweens (Acht- bis 12-Jährige)
Schaue Dir das “Geocaching Action and Discovery Kit” an, um die Abenteuerlust zu wecken. Das beiliegende Aktivitätsbuch führt die Kinder durch das Abenteuer des Geocaching, und sie werden sogar alles haben, was sie brauchen, um eines Tages selbst einen Cache zu verstecken.
Lasse sie im Gelände die Geocache-Beschreibung lesen und zum Cache navigieren! Ein letzter wichtiger Punkt zur Erinnerung – Snacks!

GeoTeens (13+)
Teens werden zunehmend unabhängiger, und Geocaching hilft ihnen, ihre Flügel auszubreiten und flügge zu werden und gleichzeitig neue Fähigkeiten auszuprobieren. Von Geografie über Navigation bis zum Lösen von Rätseln merken sie vielleicht gar nicht, dass sie dabei etwas lernen!
Ermutige Deinen Teen, Geocaches mit vielen Favoritenpunkten auszuwählen, da sie oft am interessantesten sind, und zeige ihnen Rätselcaches, um ihr Gehirn zu trainieren. Oder schlage ihnen Multi-Caches vor, um Abenteuer ins Spiel zu bringen. Und nimm natürlich auch Snacks mit!

Die Liebe für Geocaching und draußen zu sein beginnt mit dem einfachen Schritt, es einfach auszuprobieren! Und Snacks einzupacken.
Und welche Ratschläge hast Du für’s Geocaching mit Kindern, Tweens oder Teens? Sag es uns in den Kommentaren unten!

Source: Geocaching

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Translate »
UA-60859832-1
%d Bloggern gefällt das: