News Ticker

Stadtfest in Mistelbach

Es war schon etwas ungewöhnlich für Ende August aber der 30.08.2015 war ein extrem heißer Sommertag und dennoch „wagten“ wir einen Ausflug nach Mistelbach zum Stadtfest. Schon alleine der Durst war groß, nachdem wir zuvor noch in Siebenhirten gewandert sind. Letzteres ist jedoch eine andere Geschichte.


Erst zwei, dann drei und heuer bereits vier Tage! Das Stadtfest Mistelbach, das größte Event des Jahres, war heuer noch umfangreicher und größer als in den vergangenen Jahren, als vom Donnerstag, dem 27., bis Sonntag, dem 30. August, einmal mehr ein generationenübergreifendes Programm geboten worden ist, bei dem Musik, Kulinarik und Tradition im Mittelpunkt standen.

Der Höhepunkt des Stadtfestes schlechthin war der Dampfzug nach Hohenau an der March und retour auf einer Nebenbahn, die höchstwahrscheinlich zum Jahresende eingestellt werden wird. Ich habe ein fünfminütiges Video von der Fahrt nach Hohenau, sowie der Betankung und Rückfahrt in der Abenddämmerung nach Mistelbach zusammengestellt.

 

Einiges wissenswertes zu dieser Nebenstrecke aus Wikipedia:

Die Lokalbahn Korneuburg–Hohenau ist eine Nebenbahn im niederösterreichischen Weinviertel. Sie verläuft von Korneuburg über Ernstbrunn und Mistelbach nach Hohenau. Eigentümer und Betreiber sind die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB).

Der tägliche Personenverkehr wurde 1988 eingestellt. In den Monaten Mai bis Oktober fährt an den Wochenenden und Feiertagen der Nostalgieexpress Leiser Berge.[1] Güterverkehr wird noch zwischen Korneuburg und Ernstbrunn sowie Mistelbach und Hohenau abgewickelt. Der Abschnitt von Ernstbrunn nach Asparn an der Zaya wird derzeit als Touristenbahn genutzt und mit Eisenbahn-Draisinen befahren.

Die Verbindung Hohenau–Mistelbach wird als internationale Ausweichstrecke für die Nordbahn nach Wien genutzt, hauptsächlich im Falle von Hochwasser an der March. Das ÖBB Management will die Ausweichstrecke künftig über die Slowakei führen. Bis 2015 sei die Aufrechterhaltung des Betriebes gesichert.

Weiters wurde Ende September 2012 das „Zayataler Schienentaxi“ (ein Museumsbahnbetrieb mit einer Eisenbahn-Draisine ÖBB X626 und Personenbeiwagen an Sonn- und Feiertagen von Mai bis Oktober) zwischen Asparn a.d. Zaya und Mistelbach feierlich eröffnet. Auch im September richtete die ÖBB eine Anfrage an das Regionalmanagement Weinviertel mit dem Ziel, den anliegenden Gemeinden die Landesbahnstrecke Mistelbach – Wilfersdorf – Hauskirchen – Neusiedl a.d. Zaya – Dobermannsdorf – Hohenau zum Kauf anzubieten. Die Gemeinden kamen bei einem Treffen in Dobermannsdorf überein, die Strecke auf alle Fälle als regionale Erschließung für Wirtschaft und Tourismus zu halten. So könnte etwa der Verein Neue Landesbahn, der sich sehr erfolgreich um die bisher brachliegenden Eisenbahnabschnitte in der Region bemüht hat, hier seine touristischen Aktivitäten weiterführen.

-Anzeige-
Starten Sie im Casino mit einem von drei großartigen Boni für neue Spieler von bet365 richtig durch. Nutzen Sie jetzt die Vorteile dieser Ersteinzahlungsboni. Sie können entweder den Standard-Bonus für neue Spieler über 100% bis hin zu €100, einen 200% Slots-Bonus für neue Spieler bis zu €200 oder einen 50% VIP-Bonus für neue Spieler von bis zu €500 erhalten. Eröffnen Sie einfach ein Casino-Konto bei bet365, erhalten Sie eine Geldspritze und wählen Sie aus unserer unglaublichen Auswahl aus über 250 Spielen aus.

Bilder zum Stadtfest sowie der Dampflokfahrt

 

Translate »
UA-60859832-1