News Ticker

Schifffahrt in die Wachau

Am letzten Tag des Mai 2015 unternahmen wir einen Ausflug in die Wachau mit dem Schiff MS Wien. Bei traumhaften Wetter führte die Fahrt von Tulln nach Dürnstein und wieder zurück. Die einfache Streckenlänge beträgt ca 45 Kilometer und das Schiff benötigt 4 Stunden für stromaufwärts und ca 3 Stunden stromabwärts für die Rückfahrt.

Viel zu erleben gab es auf dem Tagesausflug per Schiff nach Dürnstein in der Wachau und die Schönheiten entlang der Strecke waren faszinierender vom Wasser aus anzusehen, als man diese bereits von Ausflugstouren mit dem Auto kannte. Wir reisten mit dem Zug von Wien aus nach Tulln an und auf dem Weg zur Schiffsanlegestelle war die einzige Zeit des Tages zum Geocachen. Ein Rätsel GC5QDW2 und ein Tradi GC37XYJ, den wir vor zwei Jahren bei unserem letzten Besuch in Tulln nicht fanden, waren unsere Ausbeute. Die MS Wien hat einen dieselelektrischen Antrieb mit zwei Schaufelrädern. Stolze 78m Länge, 16 m Breite bieten Platz für 500 Personen und 920 PS sorgen für Bewegung.

Technische Daten
Baujahr 1939 Länge: 77,70 – Breite: 16,20
4 Decks
Tiefgang: 1,4 m
Verdrängung: 600 t
Fahrgäste: 550 Personen
Antriebsart: Schaufelräder

Alles weitere zur MS Wien gibt es unter der Homepage.

Kartenausschnitt Tulln – Dürnstein

Viel zu sehen gab es natürlich unterwegs mit Highlights aus industriellen Anlagen wie das stillgelegte Kernkraftwerk Zwentendorf, Auenlandschaften und kulturellen wie auch kirchlichen Einrichtungen wie z.B. das Stift Göttweig.

Besonders spannend war aber die Schleusendurchfahrt im Donaukraftwerk Altenwörth, hier musste eine mittlere Rohfallhöhe von 15 Höhenmetern überwunden werden.

In Dürnstein selbst gab es eine längere Pause von etwas mehr als zwei Stunden, die wir allerdings dieses Mal nicht zum Geocachen nutzten, sondern zum „Rasten und Essen“ und hier hat dieser kleine malerische Ort viel zu bieten, wenn auch nicht sehr günstig. In Dürnstein gibt es zwei Multis, die längere Zeit in Anspruch nehmen, da diese auf die Burgruine führen.

Nach dem Aufenthalt in Dürnstein ging es die selbe Strecke wieder zurück nach Tulln und dann war endlich auch Zeit das Schiff samt Motorraum zu erkunden. Erholt durch die angenehme, laue Sommerluft auf dem Wasser ging es am Abend wieder mit dem Zug zurück nach Wien. Viele interessante Impressionen gibt es von diesem Ausflug, der mit der NÖ-Card sogar kostenlos ist und kann ich nur weiterempfehlen.

-Anzeige-
Starten Sie im Casino mit einem von drei großartigen Boni für neue Spieler von bet365 richtig durch. Nutzen Sie jetzt die Vorteile dieser Ersteinzahlungsboni. Sie können entweder den Standard-Bonus für neue Spieler über 100% bis hin zu €100, einen 200% Slots-Bonus für neue Spieler bis zu €200 oder einen 50% VIP-Bonus für neue Spieler von bis zu €500 erhalten. Eröffnen Sie einfach ein Casino-Konto bei bet365, erhalten Sie eine Geldspritze und wählen Sie aus unserer unglaublichen Auswahl aus über 250 Spielen aus.

Die Schiffahrt in die Wachau in Bildern

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Mit der MS Wien von Tulln in die Wachau | Weatherman68

Kommentare sind deaktiviert.

Translate »
UA-60859832-1