News Ticker

Wellnessen und Geocaching in Veszprèm in Ungarn

OLYMPUS DIGITAL CAMERADas verlängerte Wochenende nutzten Ladybird68 und ich für ein Wellnesswochenende in Veszprèm in Ungarn, natürlich kam auch das Cachen in dieser Zeit nicht zu kurz. Los ging es am Donnerstag (14.08.) gegen Mittag. Am ersten Tag war unser erstes Ziel die ehemalige Grenzstation in der Nähe von Klingenbach mit einem Tradi.

 

 

 

 

Eine erste längere Pause machten wir dann in Sàrvàr. Hier gab es nicht nur eine wunderschöne Burganlage zu besichtigen, sondern auch den Multi „Castel Nadasdy“, der mit 2 Stationen einfach und verständlich war. Leider spielte das Wetter an diesem Tag weniger mit, denn es regnete und daher war der Schlosspark mehr oder weniger unter Wasser gesetzt. Etwas außerhalb von Sàrvàr haben wir den virtuellen Cache ‚Sárvár look-out tower (Sárvár Kilátó)‘ besucht. Diese Cacheart ist am Aussterben aber in Ungarn gibt es noch einige davon.

 

Von Sàrvàr führte uns der Weg weiter nach Herend, wo es ein interessantes Porzellanmuseum gibt. Aus Zeitmangel konnten wir uns das Museum leider nicht ansehen, den Tradi ‚Herend porcelain NANO‘ haben wir aber dankend mitgenommen. Warum hier nur ein Nano ausgelegt wurde, kann auch nur der Owner beantworten, denn die Gegend hier hat eigentlich mehr verdient als ein Nano an einem Verkehrsschild.

 

Die letzte Etappe zu unserem Hotel „Betekints Hotel“  war dann auch nicht mehr weit. So blieb Zeit für eine erste kleine Stadtrunde in Veszprèm und der erste Cache in dieser Stadt war der Tradi ‚Town Hall‘, der sich auch gleich einen Favoriten Punkt verdient hatte alleine wegen der Konstruktion und Unauffälligkeit.

 

 

Der zweite Tag stand ganz im Zeichen der Stadt Veszprèm. Veszprém ist eine der ältesten ungarischen Städte. Neben Székesfehérvár (Stuhlweißenburg) und Esztergom (Gran) war Veszprém eine der bedeutendsten Städte Ungarns im Mittelalter. Veszprém hat heute über 60.000 Einwohner und ist der Komitatssitz des Komitats Veszprém. Es ist wegen seines attraktiven Stadtbilds und der Nähe des Plattensees ein beliebtes Fremdenverkehrszentrum sowie eine bedeutende Universitätsstadt. Außerdem ist es die Heimat des Handballvereins KC Veszprém. Als Stadtrundgang hat sich der Multi ‚The Town of Queens (H)‘ als sehr gut erwiesen, denn dieser führte quer durch das Stadtzentrum mit interessanten Stationen. Auf dem Weg lagen noch ein paar wenige Tradis, die wir soweit möglich, mitbesucht hatten. Die Finale Dose haben wir uns dann aus „logistischen“ Gründen erst am Samstag abgeholt. Weiters haben wir uns noch den Mysty R.I.P. & Eternal Beauty (GC4V5C5) angesehen, dieser ist aufgrund der Stationen eigentlich eher ein Multi, allerdings hatte sich ein Fehler eingeschlichen und so mussten wir bei Station 10 aufgeben. Vielleicht holen wir diesen Mysty ein anderes Mal nach.

Der dritte Tag stand im Zeichen des Plattensees. Bevor wir dorthin fuhren machten wir noch einen Abstecher zum ‚Luxus TB Hotel Veszprém‘, dieses ähnelt sehr dem Luxus TB Hotel in Wien. Nun ging es aber wirklich los zum See, unser Ziel war die Halbinsel Tihanyi. Seit langer Zeit kamen wir endlich wieder zu zwei Earthcaches mit ‚Permian Triassic meeting‘ und ‚Volcanoes birthplace Tihany‘. Bei zweiterem musste man etwas den Berg hinauf wandern aber genauso interessant wie der Earthcache war auch der Ausblick auf den Plattensee. Nachdem wir die Südspitze der Halbinsel besucht hatten ging es weiter Richtung Balatonudvari zum Virtuellen Cache ‚Cemetery in Balatonudvari (Balatonudvari temetõ)‘.

Mit letzten Eindrücken vom Plattensee ging es über Weinberge hinweg zu unserem letzten Cache des Tages, dem ‚Washing house‘, zurück zu unserem Hotel in Veszprèm.

Der vierte und letzte Tag stand im Zeichen des Powertrails in Döbrönte, den ich in einem anderen Artikel beschrieben habe und von dort traten wir auch wieder die Heimreise nach Wien an. Ein schönes Wochenende in Veszprèm ging damit zu Ende und für uns steht fest, dies werden wir sicher wiederholen, denn es gibt nebenbei noch genügend andere Geocaches 🙂

Cachekarte mit Logeinträge


Hier Klicken für große Karte

-Anzeige-
Starten Sie im Casino mit einem von drei großartigen Boni für neue Spieler von bet365 richtig durch. Nutzen Sie jetzt die Vorteile dieser Ersteinzahlungsboni. Sie können entweder den Standard-Bonus für neue Spieler über 100% bis hin zu €100, einen 200% Slots-Bonus für neue Spieler bis zu €200 oder einen 50% VIP-Bonus für neue Spieler von bis zu €500 erhalten. Eröffnen Sie einfach ein Casino-Konto bei bet365, erhalten Sie eine Geldspritze und wählen Sie aus unserer unglaublichen Auswahl aus über 250 Spielen aus.

Route Veszprem


Hier Klicken für große Karte

Bildertour


Translate »
UA-60859832-1