News Ticker

Das war die erste Hitzewelle in 2014

Das diesjährige Pfingsfest hatte es in sich gehabt, denn es war so heiß wie selten zuvor in Wien-Favoriten und mit leichten Ostwind erreichten wir am Dienstag mit 37.5°C den Höhepunkt der ersten Hitzewelle des Jahres.

 

 

Einige Daten zur ersten Hitzewelle

Insgesamt gab es 5 Tage mit Werten über 30 Grad, mit Beginn und Ende der Hitzewelle kommen zwei Tage hinzu wo die 30 Grad Marke nur knapp verpasst wurde. Verzeichnet haben wir zudem 3 Tropennächte, das sind Nächte in der die Temperatur nicht unter die 20 Grad Marke fällt. Mit 21.7 Grad war die Nacht auf Donnerstag die wärmste.

Beachtlich auch die Anzahl der Sonnenstunden, zumal der längste Tag des Jahres kurz bevor steht. Insgesamt schien die Sonne von Freitag bis Donnerstag in Summe 89 Stunden, mit dem höchsten Wert von 13.4 Stunden am Dienstag.

Nach dem nassen Mai warten wir weiterhin auf den ersten Regen im Juni. In dieser Hitzewelle gab es zahlreiche Gewitter in Deutschland und auch österreichweit, Wien bildete hier wieder die Ausnahme. Am Mittwochabend streifte uns ein Gewitter im Westen Wiens, wo auch bis zu 10 l/ qm² Regen fielen, in Favoriten dagegen blieb es trocken, lediglich der Wind wehte kurzfristig mit 40 km/h

Auf die nächsten heißen Tage müssen wir ein wenig warten. In den nächsten 10 Tagen wird es tagsüber zwar angenehm warm aber nicht mehr heiß, nur ergiebiger Regen ist weit und breit nicht in Sicht.

Die Hitzewelle in Bildern

Teilweise heftige Gewitter begleiteten die Hitzewelle

 








Translate »
UA-60859832-1